Zum Artikel springen

Bildergalerie mit Gaststätten/Gartenlokalen vor 1945
Gaststätte Panzergrotte von 1894

Die Panzergrotte,
(Inhaber Carl Driefer).
Ansichtskarte von 1894.

Bisher älteste Ansichtskarte, die wir gefunden haben! - weitere Ansichten weiter unten.
... befand sich etwa auf Höhe des Bergmannsheils an der Hattinger Straße Nr. 80. Interessant: das Ehrenfeld wird schon vor dem Jahr 1900 erwähnt.

(Karte noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Panzergrotte von 1905

Die Panzergrotte,
(Inhaber Emil Bohle).
Ansichtskarte von 1905.

mit Gartenansicht, war wohl hinter oder neben dem Haus. Weitere Ansichten weiter unterhalb.

(Karte noch größer sehen - hier klicken!)

Panzergrotte innenansicht 20er

Kegelbahn in der Panzergrotte


Ansichtskarte von 1927.
zeigt auf 2 Bildern die Kegelbahn im Keller oder Anbau aus zwei Perspektiven.

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)
Gaststätte von Otto Lanz

Schenkwirt(h)schaft von Wilhelm Mandt,
Wiemelhauser Str. 175.


Ansichtskarte von 1899.
Das Haus befand sich etwa dort, wo die Bahnlinie ("Springorum-") bzw. Waldring (damals noch Waldstraße) die Wiemelhauser Straße querte. Heute total verändert durch "Tieferlegung" der Uni-Str. mit Brückenbau.

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)
Gaststätte von Otto Lanz

Restaurant "Zur Friederika",
Wiemelhauser Str. 105.
(Inhaber: Otto Lanz).

Ansichtskarte von 1910.
Das Haus stand dort, wo heute die "HSG - Hochschule für Gesundheit" ist - Universitätsstr. 105, Ecke "An der Schalwiese". Der Name "Friederika" weist auf die gegenüber gelegene, ehem. Zeche Friederika hin. In den Nachkriegsjahren war an dieser Stelle auch eine Aral-Tankstelle, siehe Bilder im Bereich "Private Fotos" auf dieser Webseite.

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)
Haus Wegener

Rest. Haus Wegener, Drusenbergstraße, Ecke Hunscheidtstraße.
(Inhaber Josef - später Otto Wegener - um 1995: Griechisches Lokal Diogenes).

Ansichtskarte um 1905.
Das Haus wurde 1905 erbaut. Etwa 1930 wurde auf den Saal links im Bild weiter aufgebaut und dann noch ein Haus links daneben gesetzt. Im Krieg wurde das Haus von einer Brandbombe getroffen, dank vereinter Hilfe der Bewohner konnte das Feuer gelöscht werden und der Schaden hielt sich in Grenzen. Durch den Krieg kamen französische Soldaten in die Gastwirtschaft. Nach dem Krieg wohnten zahlreiche Flüchtlinge aus dem Osten in den Häusern. (Text: Thomas Riepert)

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)
Ehrenfelder Bürgerhalle

Ehrenfelder Bürgerhalle, in der Hattinger Straße 24

Ansichtskarte von 1929. Besitzer H. Biermann, "Vornehmes Familienlokal. Bekannt gute Küche, Gepflegte Weine und Biere" So der rückseitige Text.
Das Lokal befand sich rechts nebem dem Hotel-Gasthof Westfälischer Hof in der Hattinger Straße, Ecke Dibergstr. (vgl. Galerie Hattinger Str.)

Restaurant Hubertus

Das Restaurant 'Hubertus', Inhaber Hans Nölle, in der Pieperstr. 13

Ansichtskarte von 1935. Blick in den Gastraum (Eckhaus Pieperstr./Hubertusstraße, im Krieg zerstört, heute befindet sich an derselben Adresse wieder eine Gaststätte- "Aubergine")

Restaurant Hubertus Innen

Hubertus-Restaurant, Innenansicht

Weitere Innenansicht, vermutlich eine frühere als die obige, da hier ein anderer Besitzer (Wernitzki) genannt ist.

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)

Restaurant Hubertus Innenansicht sei

Hubertus-Restaurant, Innenansicht

Weitere Innenansicht,1933 gestempelt - zu Zeit dieser Aufnahme dieser Aufnahme hieß der Besitzer "Wientgen".

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Witwe Philipp

E. Philipp - Restauration
Ansichtskarte, um 1920

befand sich in auf der südlichen Seite der Wasserstraße, Ecke Hunscheidtstraße. Dort geht es heute zum Verwaltungsgebäude der Firma Eickhoff. Das Haus ist nicht mehr erhalten (siehe auch nächstes Bild)

(Karte noch größer sehen - hier klicken!)

Südpark 1925

Das alte Gasthaus der Witwe Franz Philipp.
Ansichtskarte von 1910.

Das Haus lag etwa an der Stelle, wo die Hunscheidtstraße auf die Wasserstraße trifft, dort an der südlichen Seite der Wasserstraße. Das Gebäude existiert nicht mehr.

Gaststätte Stamm

Restaurant Franz Stamm
Ansichtskarte um 1930.

befand sich in der Ottostraße (Oskar-Hoffmann-Str.), Ecke Kronenstraße. Das Gebäude ist nicht erhalten. Die Ottostraße verläuft hier links im Bild (Straßenbahnschienen)

(Karte noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Wieging

Wirtschaft von A. Wieging
Ansichtskarte von 1899.

befand sich auf der Straßenecke Ehrenfeldstraße/Hattinger Straße. Hier stadtauswärts gesehen. (Siehe auch: Bildergalerie Hattinger Straße, 9. Bild von oben). Die Karte zeigt ferner (Vergrößerung anwählen!) das Haus Rechen, Bergmannsheil, Grabstätte auf Haus Rechen und eine Gesamtansicht vom Ehrenfeld - evtl. auch die Hattinger Straße.


(Karte noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Restaurant Biermann

Restauration Biermann
Ansichtskarte, um 1920

späterer Name des Hauses Wieking, vgl. Bild von oben. In den Nachkriegsjahren auch Lichtspielhaus, später Theatre de Tao, Vorläufer Tarm Center.


(noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Hotel Westfälischer Hof

Hotel/Gaststätte Westfälischer Hof
Ansichtskarte, benutzt 1932.

Das Hotel befand sich auf der Straßenecke Ehrenfeldstraße/Hattinger Straße. (Siehe auch: Bildergalerie Hattinger Straße, 2. Bild von oben, vergrößerte Ansicht wählen!)


(noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Hotel Westfälischer Hof

Gaststätte Westfälischer Hof
Ansichtskarte, hergestellt 1910.

Innenansicht, koloriert. Text rückseitig: Hotel Rest.. Besitzer Aug. Stüermann. Elektrisches Licht - Zentralheizung - Billiard-Salon. 2 Min. vom Hauptbahnhof. Täglich Künstler-Konzert. Zimmer von 2,50 Mk. an.


(noch größer sehen - hier klicken!)

Kegelbahn im Hotel Westfälischer Hof

Kegelbahn im " Westfälischer Hof"
Ansichtskarte, benutzt 1907.

Diese Karte zeigt 2 Ansichten (bitte Vergrösserung auswählen!) - Gastraum und die Kegelbahn mit großén Wandgemälden.


(noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Brenkens

Restauration W. Hahnefeld
Ansichtskarte von 1898.

Das Lokal befand sich an der Hermannshöhe 2, gegenüber der Bahnüberführung, welche die Hermannshöhe mit der Gabelung Neustraße und Rechener Straße im Stadtbereich Bochums verband. Heute befindet sich an dieser Stelle eine Fußgängerunterführung.


(Karte noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Brenkens

Gastwirtschaft Brenkens, (Inhaber J. Brenkens)
Ansichtskarte von 1899.

Das Lokal befand sich an der Hattinger Straße Nr. 56, Ecke Bessemer Straße.
Links unten ist das Bergmannsheil mit Straßenbahn zu sehen.
In den 30er-Jahren war das Lokal auch unter dem Namen "Café-Restaurant
"Zum Bergmannsheil" bekannt.
Siehe auch hier: klicken! (weit auf dieser Seite herunterscrollen)

(Karte noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Panzergrotte

Die Panzergrotte, (Inhaber C. Driefer).
Ansichtskarte von 1896. Das Lokal befand sich etwa auf Höhe des Bergmannsheils an der Hattinger Straße Nr. 80. Interessantes Detail: das Ehrenfeld wird schon vor dem Jahr 1900 auf dieser Karte erwähnt.

(Karte noch größer sehen - hier klicken!)

Gaststätte Panzergrotte um 1910

Gruß aus der Panzergrotte.
Ansichtskarte, benutzt 1906.

Fotographische Ansicht, gegenüber der frühen Ansichten auf den Lithographien oben hat der Besitzer gewechselt: Ernst Bohle.
Man erkennt den Zugang zur Gartenwirtschaft auf dem Schild links neben dem Haus. Auf der vergrößerten Ansicht ist auch noch das Bergmannsheil zu sehen, das auf dieser Postkarte ebenfalls abgebildet ist.

(Karte noch größer sehen - hier klicken!)

 
Gasthaus Grewel

Restaurant von Heinrich Grewel
Ansichtskarte um 1900.

Das Gebäude befand sich in der Wiemelhauser Straße 102, Ecke Friederikastraße.
Zu sehen auf 3 Einzelbildern, u.A. mit großzügigem, überdachten Außenbereich
Später befand sich an dieser Adresse das Gasthaus Dingel.

Siehe auch: Haus Dingel um 1975

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)

 
Gasthaus Grewel

Gaststätte "Zum Jägerhof"
Ansichtskarte, gel. 1928.

Hier eine Aussenansicht sowie Innenansicht vom Saal.
Es gab Schlegel-Bräu Im Ausschank, der Werbung am Haus nach zu urteilen.

Siehe auch: Haus Dingel um 1975

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)

Gasthaus Jägerhof von Grewel

Restaurant Zum Jägerhof
Werbung um 1925.

Inzwischen unter dem Namen "Zum Jägerhof" bekannt. Inhaber weiterhin Heinrich Grewel.

Rechener Walschänke

Das Industrie-Kaffee (bzw. Café Industrie), Innenansicht (Inhaber G. Finis).
Ansichtskarte von 1917.
Das Gebäude befand sich am Anfang der Hattinger Straße in unmittelbarer Nähe der Bahnlinie bzw. des alten Bochumer Hauptbahnhofes.

Siehe auch: Bildergalerie Hattinger Straße.

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)

Restaurant Knepper

Das Gasthaus 'Wilhelm Knepper', an der Wiemelhauser Str. 125.

Ansichtskarte von 1930.
(Haus ist verändert erhalten, aber nicht mehr als Gaststätte genutzt) Dieses Lokal befand sich auf der östl. Seite der Wiemelhauser Straße, unweit des Nebeneinganges zum Friedhof.

Postkarte Wiemelhausen

Restauration G. Brockhaus um 1900

Ansichtskarte, benutzt 1902.
Zeigt die Gaststätte Georg Brockhaus, dem Vorläufer von Knepper.
Auf dem Einzelbild unten links ist die Zeche Friederika abgebildet, die sich in unmittelbarer Nähe auf der anderen Seite der Wiemelhauser Straße befand.

(Ansicht noch größer sehen - hier klicken!)

Haus Knepper

Das ehemalige Gasthaus Knepper.
Privates Foto vom März 2007.
So sieht das Gebäude heute aus, es wurde m.W. vor ca. 10 Jahren noch als Gaststätte genutzt, Mittwochs gab's immer köstliche Reibekuchen ;-)

Gilleballe
Gaststätte Gilleballe, Kartenansicht, ca 1910.

Befand sich in der Hattinger Straße 74. Karte aus der Sammlung von Eberhard Brand.

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)

Bäckerei Wirfs
Bäckerei und Cafe Wirfs .
Kartenansicht, ca 1925.

Befand sich in der Pieperstraße 4, Inhaber Hermann Wirfs.
Dieses Geschäft war nahe der Meinolphuskirche, bzw. dem heutigen Hans-Ehrenbergplatz.

(Foto noch größer sehen - hier klicken!)

Zurück zur Übersicht - Hier klicken!


Bilddateien entstammen - wenn nicht anders angegeben - aus der Ansichtskartensammlung von Dirk Ernesti.




^ Seitenanfang ^